Hiddensee kulinarisch

Auf Hiddensee fangfrischen Fisch essen ist kein Problem.

Auf Hiddensee fangfrischen Fisch essen ist kein Problem.

Die Küche auf der Insel Hiddensee kann man mit Fug und Recht als sehr deftig bezeichnen. Frischen Fisch in reichlicher Auswahl gibt es auf allen Speisekarten und von Panade, Eihülle, gebraten bis geräuchert, in allen Variationen.

Die Plattfische (Flundern) sind in der Ostsee eine der wichtigsten Fischarten und erfreuen sich aus gastronomischer Sicht großer Beliebtheit. Ausserdem werden gerne Dorsche, Zander und Hechte zubereitet und gegessen, die aus dem Bodden und aus Meer gefischt werden.

Die Hiddenseer lieben ihre geräucherten Fische und ihre leckere Fischsoljanka mit gemischtem Ostseefisch. Beliebt bei den Urlaubern sind die süß-sauer eingelegten Bratheringe, die frischen Matjesfilets, kross gebratene Dorschleber und gebratener Hecht oder Kutterscholle. Der Aal wird in besonders vielen Variationen angeboten, ob nun Aal grün, Aal in Gelee oder Dill, gebraten, gedünstet, gekocht, oder auch geräuchert, die Insel ist berühmt für ihre Aal- Gerichte.

Am Strand bei Vitte gibt es Räucherfisch direkt aus der Tonne, so frisch, dass es eine wahre Delikatesse ist. Besonders gegen Ende des Jahres kann man auch den Heilbutt empfehlen, dann ist er am schmackhaftesten. Der schmackhafte Hornhecht mit seinem festen Fleisch findet vor allem bei Urlaubern großen Anklang und besticht durch seine ungewöhnlich grünen Gräten.

Die Färbung entsteht durch einen unschädlichen Farbstoff und hat keinerlei Einfluss auf den Geschmack. Frühmorgens kann man auf Hiddensee Fisch direkt vom Kutter kaufen, frischer geht es kaum.

Sanddorn

Überall auf der Insel Hiddensee sieht man sie, zahlreiche Sanddornsträucher, deren vitaminreiche Früchte zur Saftgewinnung genutzt werden. Auf Hiddensee werden auch Spezialitäten wie Sanddornkuchen und Sanddornschnaps hergestellt.

Urlauber haben die Möglichkeit die Beeren selber zu „melken“, dazu quetschen sie den Saft mit dicken Handschuhen kraftvoll in Eimer hinein. Sanddorn schmeckt auch wunderbar über Vanilleeis oder Quark geträufelt, eingerührt in Naturjoghurt oder Buttermilch und als gesunde Füllung für Nusskuchen.